Immer mehr dänische XXL-Ferienhäuser an Schleswig-Holsteins Ostseeküste

Immer mehr dänische XXL-Ferienhäuser an Schleswig-Holsteins Ostseeküste

Viborg/Hamburg. Der touristische Strukturwandel an Schleswig-Holsteins Ostseeküste trägt ganz offensichtlich Früchte. Haben umfassende Modernisierungsmaßnahmen in den traditionsreichen Seebädern zwischen Travemünde und Flensburg schon 2017 zu Rekordbesucherzahlen geführt, versprechen die bisherigen Buchungszahlen für dieses Jahr ein mindestens ebenso positives Ergebnis.

„Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins hat die Trendwende geschafft. Die Investitionen in die öffentliche und private Infrastruktur wirken sich sehr positiv aus, so dass die Übernachtungs- und Gästezahlen – insbesondere in der Nebensaison steigen“, sagt Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des OHT e.V.

Als beispielhaft für den Aufschwung erweisen sich neue, größere Wohnformen und das Interesse an einem modernen nordischen Lebensgefühl. Als HotSpot für die „neue Ostküste“ Schleswig-Holsteins erweist ist das Ostseeresort Olpenitz, direkt an der Mündung der Schlei in die Ostsee gelegen. Ursprünglich ein Marinestützpunkt wird das maritime Resort nach seiner endgültigen Fertigstellung eines der größten und vielfältigsten seiner Art entlang der gesamten deutschen Ostseeküste sein.

Zu den Besonderheiten der Anlage und besonders stark gefragt sind dänische Ferienhäuser im XXL-Format. Mit Platz für bis zu 24 Personen bieten beispielsweise die von Luxusferienhaus.de angebotenen Domizile Mehr-Generationen-Familien, Freunden und Gruppen die Möglichkeit zu gemeinsamer Urlaubsgestaltung unter einem Dach. Die aus Skandinavien importierte Idee ist in den dortigen Gesellschaften verwurzelt, in denen eine gemeinsame Freizeitgestaltung einen sehr hohen Stellenwert genießt. Die starke Nachfrage während der ersten Saison 2017 hat das dänische Unternehmen bewogen, weitere Häuser zu bauen, die jetzt fertiggestellt sind. Damit stehen Urlaubern jetzt insgesamt 20 Häuser der großen Luxuskategorie zur Verfügung.

„Wir sind von der großen Nachfrage nach unseren Häusern geradezu überrumpelt worden“, sagt Jakob Nautrup, Inhaber von Luxusferienhaus.de. „Die Buchungen für 2018 sind schon jetzt um 34 Prozent höher als die für das gesamte Vorjahr. Mit den jetzt 20 Domizilen wird deshalb nicht Schluss sein, wir planen noch zehn weitere“.

Alle Häuser verfügen über ein großes Unterhaltungsangebot, so dass auch Regentage oder schlechtes Wetter den Erholungswert der Ferien nicht mindern. So gehören Aktivitäten wie Tischtennis, Billard, Kicker, Dart, Airhockey oder Playstation zur Grundausstattung der Komforthäuser. Darüber hinaus haben alle Unterkünfte mindestens Whirlpool oder Sauna, zahlreiche Häuser verfügen sogar über ein eigenes „Badeland“ mit Swimmingpool inklusive Wasserrutsche und Gegenstromanlage.

Die Ferienhäuser von Luxusferienhaus.de sind unter Tel. 0800–1814874 oder unter www.luxusferienhaus.de buchbar. Ein 24-Personen Haus in Olpenitz kostet ab € 1.276 pro Woche zzgl. Verbrauchskosten und eventuelle Endreinigung. Alle „Ab-Preise“ gibt es hier: https://www.luxusferienhaus.de/suchen/ostsee

Kostenloses Bildmaterial zu Luxusferienhaus.de für Medien finden Sie hier>>

Pressekontakt:
Luxusferienhaus.de
Kathrine Højbjerg
Livøvej 2A, DK-8800 Viborg
Tel. 0800 181 48 74
info@luxusferienhaus.de

Pressestelle in Deutschland:
northern lights text & kommunikation GmbH
Geschäftsführer: Reinhard Ilg
Ansprechpartner: Reinhard Ilg / Christoph Schumann
Oelkersallee 33, D-22769 Hamburg
Tel. +49-40-43 21 51-10, Fax +49-40-41 16 95 04
E-Mail: presse@northernlights.de
Internet: www.northernlights.de

Zurück

Kontakt

info@northernlights.de


Tel.: +49 (0)40 43215110
Fax: +49 (0)40 41169504

northern lights
text & kommunikation GmbH

Oelkersallee 33
D-22769 Hamburg